Montag, 17. April 2017

Ein Cottage am Meer

Ein Cottag am Meer von Maeve Binchy






Autor: Maeve Binchy
Verlag: Knaur
Veröffentlicht: November 2015
Genre: Roman
Seitenanzahl: 396
Kauft das Buch: hier

Klappentext:

Das Stone House ist eine zauberhafte Pension im Westen Irlands. Hier begegnen sich Menschen, die sich im Alltag nie begegnen würden, hier ereignet sich so manche Tragödie – und hier trifft der Leser auf gute Bekannte aus früheren Binchy-Bestsellern. Für sie und all die anderen Gäste wird der Aufenthalt zu einem schicksalhaften Erlebnis, das Augen öffnet und Hoffnungen zerstört, das Träume wahr werden lässt und die Weichen noch einmal ganz anders stellt.

Meine Meinung:

Maeve Binchy ist für mich eine der größten Autorinnen, in der Unterhaltungsliteratur. Für mich ein Idol und Vorbild. So Geschichten erzählen zu können wie sie, wäre für mich die Erfüllung.
Leider werden wir keine weiteren Geschichten mehr von ihr bekommen, da sie am 30.Juli 2012 nach kurzer Krankheit im Alter von 72 verstorben ist.
Sie wäre eine Autorin gewesen, die ich gerne mal zu einer schönen Tasse irischen Tee persönlich getroffen hätte.

Zum Buch: Maeve Binchy ist in meinen Augen eine Meisterin der Erzählkunst. Ihre Geschichten gehen ans Herz und lassen den Leser eintauchen in die Welt der Protagonisten. Viele ihrer Bücher spielen in Irland. Ihr gelingt es unheimlich gut, die Charakteren auszuarbeiten, die Figuren lebendig werden zu lassen. Sie schafft es die irische Lebensweise und auch den Schlag dieser Menschen zu vermitteln.
In ihren Geschichten spielt meist das ganze Dorf mit. Es ist durchaus realistisch, die ganze Insel selbst als Dorf zu bezeichnen. Auch ich habe in all meinen Irland Reisen Menschen getroffen, die doch tatsächlich wiederum andere mir bekannte Iren kannten, aber aus einer ganz anderen Ecke des Landes kamen. Wunderbare Begegnungen.
Jedes Kapitel in diesem Buch ist einem anderen Charakter gewidmet. Trotzdem ist das Buch absolut flüssig zu lesen und eine fortlaufenden Geschichte, mit dem Fazit, dass alle Protagonisten irgendwie , in einer Beziehung zu einander stehen. Und sei es nur durch die Tatsache, dass sie Gast im selben B&B sind.
Das Stonehouse, ist das Cottage am Meer. Die kleine Pension an der rauen Atlantikküste Irlands gelegen, wird von Chichy geführt. Chicky kehrt nach Jahren die sie in den USA verbracht hat, in ihr Heimatdorf zurück und versucht eine kleine Bed and Breakfast Pension aufzubauen. Im Laufe der Geschichte gehen verschiedenste Menschen bei ihr ein und aus.
Am Ende habe ich mit den Protagonisten gelacht, gelitten, gebangt und geweint. Wer ein gefühlvolles Buch lesen möchte sollte sich diesen Roman von Maeve Binchy zulegen.



Von mir gibt es 5 von 5 Kleeblättern. ☘☘☘☘☘

Kommentare:

  1. Huhu Steffie,

    Bei Maeve Binchy weiß man einfach was man hat. Sie schreibt so toll, ich liebe alle ihre Bücher! Schön, dass dir ein Cottage am Meer gefallen hat. Wer würde da nicht gerne leben ? :)

    Liebe Grüße
    Sonja xx

    AntwortenLöschen
  2. Absolut richtig Sonja! Maeve ist mit eine meiner absolut liebsten Autorinnen. Das Cottage bzw. Hotel, B&B wie sie es beschreibt wäre die Erfüllung meines größten Traums. So ein Haus zu führen und auf der Insel zu leben.... träum....

    AntwortenLöschen