Montag, 17. April 2017

Irland - Meine große Liebe

Céad míle fáilte
 ( Ein tausendfach Willkommen)






Irland – Meine große Liebe


In diesem Beitrag möchte ich euch die Frage beantworten, warum mein Blog sich nicht nur um meine Bücherleidenschaft dreht, sondern auch um die kleine grüne Insel Irland.

Ich behaupte Irland ist meine große Liebe. Im Sommer werde ich meinen Freund heiraten und er mag vielleicht der Mann meines Lebens sein, aber Irland wird immer die Liebe meines Lebens sein.

Wie ist das möglich? Tja ihr Lieben, diese Frage habe ich mir auch schon sehr oft gestellt.

1992 flog ich das erste mal im Rahmen eines Schüleraustausches der Stefan-Krummenauer-Realschule nach Dublin. Ich war damals Schülerin der 8.Klasse und mein Englisch ließ doch deutlich zu wünschen übrig.
Organisiert durch einen wahnsinnig tollen, engagierten Lehrer Namens Franz-Xaver Eder kam dieser Austausch zustande. Ich hatte das große Glück ganze zwei Wochen in einer lieben Gastfamilie verbringen zu dürfen.
Ich glaube jetzt kommt schon der eigentliche Grund warum ich Irland so liebe. Normale oder sagen wir ruhige Familienverhältnisse gab es bei mir nicht. Meine Kindheit und Jugend war von so einigen Schicksalsschlägen und deren daraus resultierenden Problemen geprägt.
Es wird sehr persönlich an der Stelle, aber ich habe für mich gelernt darüber zu sprechen bzw. hier zu schreiben hilft mir über vieles hinweg.
Nun zurück auf die Insel. In diesen zwei Wochen Schüleraustausch hatte ich seit langem mal wieder das Gefühl unbeschwert zu sein, Glück zu haben, sicher zu sein. Diese zwei Wochen haben sich so tief in meinem Herzen verankert, dass es mir heute immer noch so ergeht, sobald ich im Flugzeug die Küste der Insel näher kommen sehe.
In Irland hat meine Seele, Sicherheit, Geborgenheit und Frieden gefunden. Ich versuche seit her so oft wie möglich nach Irland zu reisen.

Es gelang mir allerdings erst 2001 wieder. Gemeinsam mit einer meiner besten Freundinnen, schenkten wir uns zur bestandenen Prüfung zur staatlich anerkannten Erzieherin, eine Reise nach Irland. Es war wie ein langersehntes Heimkehren.

Seit 2005 war ich dann jedes Jahr mindestens einmal in Irland, in manchen Jahren sogar mehrmals.
Ich hatte das Glück 2007 zwei Iren zu treffen, und für die beiden hier in Deutschland arbeiten zu dürfen. Neben meinem Job als Erzieherin, arbeitete ich dann noch als Kellnerin in einem Pub.
Dieses Pub hat Geschichten hervorgebracht, die ganze Bücher füllen könnten. Ich bin dankbar wie viele interessante Menschen ich doch treffen durfte und welche irren Stories ich erlebt habe.

Nach und nach möchte ich hier auf dem Blog davon berichten. Ich möchte auch meine Reisen auf die grüne Insel mit euch teilen. Ebenfalls werden Beiträge folgen zu allem was ich an Irland schätze und liebe.
Sei es dass ich euch von den Touristenattraktionen vorschwärme, die neusten Trends berichte, über die Musik schreibe, das gute Essen, das Guinness, den Whiskey, die unglaublich tollen Autoren oder aber das liebste Thema der Iren, das Wetter! :-)

Ich würde mich unglaublich freuen, wenn sich einige Irland Verrückte hierher verirren würden.

Von euch zu hören wäre eine Freude, vielleicht mögt ihr ja auch eure Erfahrungen mit der grünen Insel hier in den Kommentaren berichten.

Genießt die Reise mit mir auf die grüne Insel!
Sláinte (Gesundheit auf gälisch)
Steffie
 





Kommentare:

  1. hi Stephi..
    dann hinterlasse ich den ersten Kommi dann mal hier..
    Ich kann mich glaub ich gut in dich reinversetzen wieso du diese Insel lieben gelernt hast... Ich fande diese 2 Wochen ( war ja mit dir dort) auch wunderschön. Und es war eine tolle Zeit und ein ganz anderes Leben als das was wir hier kennen/ kannten. Leider habe ich es bisher noch nicht geschafft wieder nach Irland zu fliegen... erst aus Geldmangel.. dann Krankheitsbedingt und jetzt wegen dem Nachwuchs.. Wenn er alt genug ist.. werde ich nochmal dieses schöne fleckchen Erde besuchen... Ich freue mich auf deine Berichte.....
    LG Natascha
    (PS mein Blog ist deaktiviert)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Natascha,
    ich freue mich so, dass dir der Beitrag gefällt. Die Zeit war wirklich fast unbeschreiblich. Dieser Ausflug hat mich für mein Leben geprägt muss ich schon sagen. Toll dass du hergefunden hast. Ich glaube ich werde nochmal einen ganz eigenen Bericht zu diesem Schüleraustausch machen 😀

    AntwortenLöschen